Europastaatssekretär übergibt Förderzusagen an den Förderverein Pfarrhaus Willingshausen e.V. und den Verbund der Dorfgemeinschaft Merzhausen e.V.

Wiesbaden/Willingshausen: Gleich zwei Förderzusagen hatte heute Europastaatssekretär Mark Weinmeister im Gepäck. Der Förderverein Pfarrhaus Willingshausen e.V. erhielt eine Förderung in Höhe von 4.650 Euro und der Verbund der Dorfgemeinschaft Merzhausen e.V. erhielt 4.999 Euro. Das Geld stammt aus dem Landesprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit“. Genutzt wurde das Geld für die Anschaffung von Fitnessgeräten auf dem Bouleplatz in Ortsteil Merzhausen sowie für die Umgestaltung eines Dorfplatzes in eine Freizeitoase mit dorfhistorischen Ambiente.

Europastaatsekretär Mark Weinmeister nutzte die Gelegenheit, allen Beteiligten an den Projekten für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken. „Ich reise viel durch Nordhessen und dabei treffe ich immer wieder auf Dorfgemeinschaften, Vereine oder Initiativen, die voller Elan die Dinge anpacken. Da ist eine Dorfecke verwildert, ein Backhaus muss saniert werden oder die sanitären Einrichtungen brauchen eine Reparatur. Überall treffe ich Menschen, die die Ärmel hochkrempeln und einfach loslegen. Oft sind es gemeinsame Arbeitseinsätze, handwerkliche Einsätze oder Sachspenden, die die Projekte in Gang setzen und sind es einzelne in den Vereinen, die sich in ihrer Freizeit an den Computer setzen, und schauen, wo man ein wenig finanzielle Unterstützung herbekommt. All Ihnen möchte ich für Engagement danken, denn es macht Hessen lebenswerter und schöner“, sagte Mark Weinmeister am Rande der Übergabe.

„So ist es auch hier in Willingshausen. Der Förderverein Pfarrhaus hat die ungenutzte Grünfläche gesehen und überlegt, was man daraus machen kann. Herausgekommen ist ein Projekt, dass die frühere Milchsammelstelle zu einem Treffpunkt für die gesamte Dorfbevölkerung ausbauen will. Gerade in Zeiten von Corona, in der viele normale soziale Kontakte eingeschränkt sind, ist ein öffentlicher Platz, an dem die Dorfnachrichten ausgetauscht werden, auch ein wichtiger sozialer Treffpunkt. Durch den Umbau wird aber nicht nur eine Insel inmitten des Dorfes geschaffen, sondern auch eine Ruhemöglichkeit im öffentlichen Raum. Die Milchkannen und der Sandstein werden nicht nur an die ursprüngliche Nutzung des Platzes erinnern, sondern den Platz auch in das historische Ambiente des Dorfes einfügen“, so Mark Weinmeister.

„Auch der Bouleplatz in Merzhausen ist ein öffentlicher Raum des Austausches und der Erholung. Die die Dorfgemeinschaft hat den Platz bereits in Eigenleistung angelegt und hat ihn nun durch die Anschaffung von Sportgeräten noch attraktiver gemacht. Auf den freien Grünflächen sind Fitnessgeräte aufgestellt worden, die auch für Senioren geeignet sind. Gelegen am Antreffufer und umgeben von Bäumen und Sträuchern ist das Gelände ideal gelegen, um Freizeitsportler zu motivieren, ihre Kraft und Ausdauer zu steigern. Das Set besteht aus Hüfttrainer, Beinpresse, Spaziergänger, Barren und einer Ruderbank. Mit dieser Ausstattung wurde nicht nur die Attraktivität der ganzen Anlage gesteigert, sondern auch die Lebensqualität im ländlichen Raum insgesamt“, so Mark Weinmeister bei der Übergabe der Förderzusage in Höhe von 4.999 Euro.

„Das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit“ läuft schon seit 2018. Gefördert werden Maßnahmen, die durch ehrenamtliches Engagement den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes bzw. eines Ortsteils stärken, den Zusammenhalt der Generationen fördern und die Lebensbedingungen dörflicher Zentren verbessern“, sagte Mark Weinmeister und ergänzte: „In Willingshausen trifft einfach alles zusammen. Ehrenamtliches Engagement, persönlicher Einsatz und die Verbesserung des Umfeldes.“

Im Rahmen des Landesprogramms werden landesweit Projekte gefördert, die die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern. So können zum Beispiel die Gestaltung eines Platzes, das Aufstellen einer Bank, aber auch das gemeinsame Einrichten eines Spiel- oder eines Grillplatzes unterstützt werden. Der jeweilige Zuschuss bewegt sich zwischen 1.000 Euro und 5.000 Euro. Antragsberechtigt sind Vereine, Verbände und Freiwilligenagenturen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag