HOMBERG (EFZE). Der Hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister fordert vor allem junge Menschen auf, sich für die europäische Integration einzusetzen: „Sie kennen nichts Anderes als das vereinte Europa. Doch diese Gemeinschaft, die uns Frieden und Wohlstand in Freiheit gebracht hat, ist nichts Selbstverständliches. Beteiligen Sie sich deshalb bitte an der derzeitigen Diskussion um die Zukunft der EU und gestalten Sie diese Zukunft mit“, sagte Weinmeister bei einem Bürgerdialog an der Theodor-Heuss-Schule in Homberg (Efze) im Schwalm-Eder-Kreis.
 
Ausrichter der Veranstaltung war der Ausschuss der Regionen (AdR). Er organisiert Bürgerdialoge, die in Verbindung mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge im Jahr 1957 stehen. Bei den Themen geht der Blick aber auch in die Zukunft. Grundlage sind dabei die fünf Szenarien zur Weiterentwicklung der Europäischen Union, die Kommissionspräsident Juncker in seinem Weißbuch dargestellt hat. Nicht zuletzt geht es bei den Bürgerdialogen unter anderem auch darum, Erstwähler auf die Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2019 aufmerksam zu machen.
 
Weiterte Teilnehmer des Bürgerdialogs waren die Europaabgeordnete Martina Werner sowie Sören Herbst, Kommunalpolitiker aus Magdeburg. Er ist Mitglied im AdR. In verschiedenen Diskussionsrunden konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen und Ergebnisse aus dem Dialog mit den Politikern vortragen. Sie fließen in den Prozess „Reflecting on Europe“ ein: Der Ausschuss der Regionen wird im Oktober 2018 eine Stellungnahme als Antwort an das Weißbuch der Europäischen Kommission verabschieden.
 
Hintergrund
 
Der Ausschuss der Regionen (AdR) ist eine im Rahmen des Vertrages von Maastricht 1994 gegründete Europäische Institution mit beratendem Charakter. Er stellt die offizielle Interessenvertretung von etwa 300 europäischen Regionen und Städten dar. Die Gesamtmitgliederzahl beträgt gegenwärtig 350 Mitglieder. Alle deutschen Länder sowie die kommunale Seite sind im Ausschuss der Regionen auf hoher politischer Ebene vertreten. Hessisches Mitglied ist Europastaatssekretär Mark Weinmeister. Sein Stellvertreter ist Landtagspräsident Norbert Kartmann.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag